Adriano

  • Warum läufst du?

    Ich laufe als Ausgleich zum Alltag, um fit zu bleiben und meinen inneren Schweinehund zu besiegen.

  • Wie hast Du zu uns gefunden?

    Ich habe eine Anzeige bei Facebook gelesen, als ich auf der Suche nach einer netten Laufgruppe war, und nach einem Probetraining musste ich nicht lange überlegen und bin jetzt Mitglied.

  • Hast Du eine Lieblings-Distanz?

    Ich laufe überwiegend die Halbmarathoni bei Laufveranstaltungen ( Müggelsee HM, BIG 25, Wutzseelauf mit Bestzeit von 1:47:13 im HM, Tropenlauf ).

  • Hast Du ein Ziel?

    Mein Ziel ist es mindestens einmal einen Marathon zu Laufen.

  • Betreibst Du noch anderen Sport?

Persönliche Rekorde!



Halb-Marathon: 1:47:13

Noch ein paar Worte.

Ich freue mich noch auf viele gemeinsame Laufveranstaltungen mit dem Team, in dem jeder willkommen geheißen wird und einem Trainer mit dem es immer wieder Spaß macht.


Bea

  • Warum läufst du?

    Ich laufe zum Abschalten, Ausgleichen und um Zeit für mich zu haben. So war es zumindest vor 3 Jahren, als ich mit dem Laufen begann. Inzwischen ist eine echte Leidenschaft daraus geworden.

  • Wie hast Du zu uns gefunden?

    Mein Sohn und mein Mann spielen Fußball beim WSV. Ein paar Eltern liefen sporadisch während der Trainingszeiten der Kinder. Mit Trainer Matthias hab ich einen super Trainingspartner gefunden...und so kam eins zum andern.

  • Hast Du eine Lieblings-Distanz?

    Im Prinzip laufe ich alles zwischen 5 km und der Halbmarathondistanz regelmäßig. Im Sommer 2016 dann auch längere Strecken zur Vorbereitung auf meinen ersten Marathon im September 2016. Wettkämpfe hauptsächlich 10 km.

  • Hast Du ein Ziel?

    Mein Zeitziel den Marathon unter 4h zu laufen habe ich verpasst. Das hole ich noch nach. Ansonsten versuche ich jede Saison etwas schneller zu werden. 5 km in 20 min sind ein Anreiz und die 10 km in einer 45 er Zeit. Ultraläufe finde ich sehr spannend. Dafür brauche ich noch Zeit und viele Trainingseinheiten.

  • Betreibst Du noch anderen Sport?

    Im Winter kommt mehr Krafttraining dazu. Es hilft beim Start in die neue Saison und überbrückt für mich das schlechtere Wetter, wenn man weniger laufen kann. Manchmal jumpen, jeden Tag Radfahren...ich bin da flexibel.

Persönliche Rekorde!



5km 22:54

10 km 48:00

25 km 2:12

42 km 4:18

Noch ein paar Worte.

Ich laufe gern und manchmal (zu) oft. Die Wettkämpfe zusammen mit der Gruppe machen Spaß und stacheln den Ehrgeiz an. Besonders die größeren Events sind aufregend und immer wieder spannend. Meine Familie macht jede Menge mit mir mit. Sei es Xletix, Wattlauf oder zeitraubende Marathonvorbereitung. Mein Mann begleitet mich nachts, weil ich der Meinung bin die Stunde der Zeitumstellung sinnvoll zum Laufen nutzen zu müssen. Kurzum, Leben ohne Laufen wäre für mich sehr öde.




Sören

  • Warum läufst du?

    - Fitness und Gesundheit - Gewichtsabnahme

  • Wie hast Du zu uns gefunden?

    - durch den gemeinsamen Verein, wo mein Sohn Fußball spielt

  • Hast Du eine Lieblings-Distanz?

    - im Moment liegt diese bei 6km

  • Hast Du ein Ziel?

    - Gewichtsabnahme mit positiven Effekt, meine jetzige Distanz zu verdoppeln

  • Betreibst Du noch anderen Sport?

    - Fitnessstudio

Meine Läufe:


8. Run of Spirit 2016

Color Obstacle Rush 2016

KKH Lauf 2016

Xletix Zossen sowie Grömitz 2016

4. Lauf in die Tropen 2016

Noch ein paar Worte.

Angefangen zu laufen hab ich Dezember 2015.


Lars

  • Warum läufst du?

    - um vom Alltag zu entspannen, den Kopf frei zu bekommen

  • Wie hast Du zu uns gefunden?

    Vorbereitung auf den ersten Xletix 2016 in Berlin

  • Hast Du eine Lieblings-Distanz?

    - 10-15km , oder 5-8km Intervall

  • Hast Du ein Ziel?

    L-Distanz Xletix (am liebsten in Südtirol), 100km Inlineskating, Triathlon, Zugspitze besteigen, Veloton 100km mit Rad

  • Betreibst Du noch anderen Sport?

    Inlineskating, Rad fahren

Meine Läufe:


2x Berlin Marathon mit Inlineskates Bestzeiten:
1:35 h:min.

Watzmannbesteigung

Radtour: - Rund um Berlin,
- Berlin-Usedom,
- Prag-Dresden
- Thüringenrundfahrt

Xletix Zossen sowie Grömitz 2016

Kati

  • Warum läufst du?

    Ich habe angefangen mit dem Laufen, da ich im Dezember 2013 einen Bandscheibenprolaps hatte. Nun hatte ich bisher nur Rehasport und das ist leider mit 1x pro Woche zu wenig Sport.

  • Wie hast Du zu uns gefunden?

    Meine kleine Tochter ist hier im Verein beim Fußball und eine der Mütter, ist in der Laufgruppe schon ansässig und so hat es sich dann halt ergeben, dass ich dies auch mal probiert habe.

  • Hast Du eine Lieblings-Distanz?

    Da ich im Oktober erst mit dem Laufen begonnen habe und davor keinen Sport gemacht habe, bin ich am liebsten bei den 3, 4 oder 5km Läufen dabei.

  • Hast Du ein Ziel?

    Mein Ziel ist es einen 10 km Lauf mit zu laufen, vielleicht schaffe ich es ja in diesem Jahr noch.

  • Betreibst Du noch anderen Sport?

    Andere Sportarten betreibe ich nicht. Bin sonst eher der musikalische Mensch.

Meine Läufe:


Noch ein paar Worte.

Zusammenfassend kann ich sagen das es mir großen Spaß in der Gruppe macht und auch das Laufen für mich und meinem Rücken sehr gut ist. Als Kind habe ich viele Sportarten probiert da ich aus einer Sportlerfamilie komme. Leider hat sich für mich nie etwas passendes finden können. Hätte gern das Laufen schon viel früher für mich entdeckt.


Colle


Hi Ihr Lieben,


ich bin Nicole, Patchwork-Mutter von 3 wundervollen Kindern und voll berufstätig. In den letzten 10 Jahren habe ich mich in ca. 3 verschiedenen Fitnessstudios angemeldet und nebenbei so jede Diät versucht die es gibt. Mein Resultat: Trotz anfänglicher hoher Motivation habe ich jedes Mal schnell festgestellt, dass das Fitnessstudio so ganz ohne Begleitung schnell langweilig wurde und aufgrund der schlecht organisierten und umgesetzten Diäten ständige Gewichtsschwankungen. Ein bergiges auf und ab sozusagen. Im Oktober 2015 wurde ich dann gefragt, ob ich nicht bei Xletix mitmachen wolle. Xletix? Was ist das? Man zeigte mir ein kleines Video in dem gaaanz viele trainierte Leute zu sehen waren die Hindernisse überwunden, Kilometerweit liefen, durch Schlamm und Dreck robbten und auch noch sichtlich eine Menge Spaß dabei hatten. Ich musste nicht lange überlegen, ich war sofort Feuer und Flamme! Kein langweiliges Fitnessstudio und keine komischen Diäten mehr, die ich sowieso nicht lange durchhalten würde. Stattdessen mit Freunden trainieren, die das gleiche Ziel verfolgen und Dich stetig aufs Neue motivieren, ist einfach nur ein fantastischer Gedanke gewesen! Ich trainierte also nun jede Woche 2-3 mal – schließlich wollte ich ja die für mich noch scheinbar unüberwindbaren Hindernisse auch schaffen. Laufen, Krafttraining (ohne schwere Geräte) und Skaten standen auf dem Programm. Im Mai 2016, 5 Kilo leichter und erfolgreicher Abschluss der ersten Xletix „S-Distanz“. Ohne mein Team hätte ich das niemals geschafft oder besser hätte bei dem Lauf auf den BERG aufgegeben. J Wenn man so ein tolles Team an seiner Seite hat ist es unvorstellbar mit dem Training aufzuhören. Daher trat ich sogleich unserer RunningGroup bei. Laufen ist für mich nach wie vor noch eine Herausforderung (ich bin recht langsam unterwegs J). Der ich mich dennoch jede Woche aufs neue gerne stelle! Frische Luft, der Kopf wird frei, nach jedem Lauf ein Erfolgserlebnis und einen Trainer an Deiner Seite, der immer einen motivierenden Spruch auf den Lippen hat. Was will „Frau“ mehr?! Bis heute habe ich nun schon 2x erfolgreich bei Xletix mitgemacht, für die 3. Session bin ich ebenfalls schon angemeldet. Dazu kommt nun in diesem Jahr noch der Airport Night Run und der Muddy Angel Run. Ich bin eine langsame Läuferin und habe es mir in diesem Jahr zum Ziel gemacht mehr an meiner Ausdauer und meinen Laufeinheiten zu arbeiten. Mit „meinem“ Personal Trainer und „meiner“ RunningGroup wird das wohl kein Problem sein. J Alle die mich gut kennen hätten niemals gedacht, dass ich mal „regelmäßig“ und vor allem „dauerhaft“ Sport betreibe! Aber so ist es nun! Ich freu mich also schon auf die nächsten Herausforderungen. Liebe Grüße Nicole

Meine Läufe:


Sheila


Sheila

  • Warum läufst du?

    Weil ich es kann! Und um den Kopf frei zu bekommen.

  • Wie hast Du zu uns gefunden?

    Aus einer Laune heraus habe ich dem Trainer zugesagt beim Xletix 2016 in seinem Team mitzumachen. Daraus entwickelte sich der Spaß am Laufen und durch die entstehenden Freundschaften kam dann die Lust dieser Laufgemeinschaft beizutreten.

  • Hast Du eine Lieblings-Distanz?

    Ich laufe nur die kurzen Distanzen, auf Grund einer Behinderung sind 7 km das Maximum.

  • Hast Du ein Ziel, wenn ja welches??

    Mein Ziel ist es eher an der Zeit und meiner Disziplin zu arbeiten, als an der Distanz.

  • Betreibst Du noch anderen Sport?

    Ich skate wahnsinnig gerne und habe in dieser Laufgemeinschaft auch meinen perfekten Skatepartner gefunden, mit dem ich 2017 den Berlin-Marathon auf Skatern schaffen möchte.

Persönliche Rekorde!



Noch ein paar Worte.

Liebe Grüße Sheila

Jona


Jona

  • Warum läufst du?

    Ich laufe, um einen Ausgleich zum Alltag zu bekommen. Außerdem macht es den Kopf frei und die Freude wächst mit jedem Kilometer. Der Schweinehund hat schon lange mal ne Ansage verdient.

  • Wie hast Du zu uns gefunden?

    Durch die spontane Schnapsidee beim Xletix mitzumachen. :-) Völlig untrainiert hätte ich es nie geschafft.

  • Hast Du eine Lieblings-Distanz?

    Bisher tingle ich noch bei max. 5 km rum. Die gehen auch. Ich hoffe, das dieses Jahr eine neue Distanz hinzukommt, die den ersten Platz belegt.

  • Hast Du ein Ziel, wenn ja welches??

    Tatsächlich möchte ich eines Tages wenigstens die 12 km locker laufen können und natürlich Steigerung der Fitness.

  • Betreibst Du noch anderen Sport?

    Nein, bisher noch nicht.

Meine Läufe:


Neujahrslauf Brandenburger Tor 4 km

Airport Night Run in der 4x4 km Staffel

Xletix Zossen und Grömitz

Womens Craft Run 5 km

Run of Spirit 5,2 km

Wutzseelauf 8,6 km

Tierparklauf 5 km

KKH Lauf 6,9 km

Color Obstacle Run

Noch ein paar Worte.

Seit ich im Dezember 15 in die Gruppe gekommen bin, habe ich an verschiedenen Läufen teilgenommen und auch heute bekomme ich noch Gänsehaut, wenn es an den Start geht. Es ist ein tolles Gefühl und durch das super Team macht es noch viel mehr Spaß. Ich bin leider eine faule Socke, was sich aber letztes Jahr etwas gelegt hat, als ich festgestellt habe, dass Sport zwar anstrengend ist, aber auch unheimlich Freude machen kann.